Posts Tagged ‘Selbsthilfetag’

Selbsthilfetag in Herford am Samstag, den 11. November 2017

Montag, August 28th, 2017

Wehrt euch, beschwert euch!
Selbsthilfetag
Samstag, 11.11.2017
von 11.00 bis 17.00 Uhr
Die KlinkeTagesstätten
(nicht Klinke Treff)
Kurfürstenstraße 24a
3 Fußminuten vom Herforder Bahnhof
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm:
Moderation: Claus Wefing Vorstand LPE
11.00 Begrüßung, Grußwort: Edwin Stille,
Behindertenbeauftragte und Psychiatrie Koordinator des Kreises Herford
Organisatorisches
11.20 Vortrag: Ruth Fricke, BPE Vorstand –
Wehrt euch, beschwert euch!
11.40 Diskussion zum Vortrag
11.55 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.10 Mittagspause
(Mittagessen muss selbst organisiert werden)
13.30–15.00 Parallele Arbeitsgruppen:
1.) Jens K Wie ich erfolgreich einen Betreuungsantrag abgewehrt habe
2.) Schamane Hermann Kraft finden, sich zu beschweren
3.) Ruth Fricke Vertiefung Wehrt euch Beschwert euch !
4.) Elke Müller EX-IN „Experienced Involvement“ oder aus Erfahrung wird Wissen
15.00 Kaffeetrinken
15.45 Rückmeldung aus den Workshops
16.10 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
05222 / 28 34 59 oder
claus.wefing@psychiatrie-erfahrene-nrw.de,
hier Mitfahrgelegenheiten
(Auto und Bahn); Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit,
höchstens 44,-€ Ticket der Bahn AG. Nur auf
vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: Herford Bahnhof, Ausgang über die Fußgänger Ampel.
Dann rechts halten über die
Kurfürstenstr. und in 50m die nächste Einfahrt nach unten gehen.

Selbsthilfetag in Bochum am Samstag, den 2. September 2017

Sonntag, Juni 18th, 2017

GELD UND RECHTE
Selbsthilfetag
Samstag, 2. September 2017
von 10.30 bis 16.45 Uhr
Im Ottilie-Schoenewald-Kolleg
Wittener Str. 61
7 Fußminuten vom Bochumer Hbf
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm:
Moderation: Cornelius Kunst
10.30 Begrüßung, Organisatorisches
Vorträge mit Diskussion:
10.50 Rechtsanwalt Tobias Reimann (Bochum) – Meine
Rechte bei Betreuung
11.50 Matthias Seibt (Bochum) – Statt Hilfe – Geld und Rechte
12.40 Vorstellung der Arbeitsgruppen
13.00 Mittagspause (Mittagessen muss selbst organisiert werden)
14.00 – 15.30
Parallele Arbeitsgruppen:
1) Cornelius Kunst (Solingen) – Zuverdienst bei ALG 2 und Grundsicherung
2) Martin Lindheimer (Wuppertal) – Patientenverfügung
3) Claus Wefing (Bad Salzuflen) – Organisation und Spaß mit wenig Geld
4) Elisabeth Scheunemann (Detmold) – Sich effektiv beschweren
5) N.N. () – Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
6) Henrike Koenig (Bochum) – EX-IN – Anwendungsmöglichkeiten in der Selbsthilfe
7) Matthias Seibt (Bochum) – Statt Hilfe – Geld und Rechte
15.30 Kaffeetrinken
16.15 Rückmeldung aus den Workshops
16.40 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
, Anmeldung wäre nett bei
Matthias.Seibt@psychiatrie-erfahrene-nrw.de, 0234/640 51 02 hier Mitfahrgelegenheiten
(Auto und Bahn); alternativ 0212 / 53 64 1.
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens
Schönes Wochenende-Ticket der Bahn AG. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt
: Bochum Hbf, Hinterausgang links die Auffahrt hoch, wieder links, rechts die Wittener Straße.
Abfahrt
: Um 16.47 RE16 Ri Hagen und Siegen, um 16.55 RE1 Ri Düsseldorf, Köln, Aachen, um 17.04 RB Ri
Wanne-Eickel, dort Anschluss Ri Münster, um 17.03 RE1 Ri Hamm. In Hamm Anschluss Ri Bielefeld.

Selbsthilfetag in Köln am 25. März 2017

Freitag, Dezember 16th, 2016

Stabilisierung und Gesundung durch
Selbsthilfe
Selbsthilfetag
Samstag 25. März 2017
von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im BTZ Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 193
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm
Moderation: Matthias Seibt
11.00
Begrüßung, Grußwort N.N.
Organisatorisches
11.15
Vortrag: Kerstin Riemenschneider – Stabilisierung und Gesundung
durch Selbsthilfe
11.40
Diskussion zum Vortrag
11.55
Vortrag: Claus Wefing – Spiritualität praktizieren
trotz seelischer Krisen
12.20
Diskussion zum Vortrag
12.35
Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45
Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.10
Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden.
14.30
Workshops
1.) Kerstin Riemenschneider Stabilisierung und Gesundung durch Selbsthilfe
2.) Claus Wefing
Spiritualität praktizieren trotz seelischer Krisen
3.) Matthias Seibt
Umgang mit Psychopharmaka
4.) Bettina M.
Aufbau einer Selbsthilfegruppe
5.) Tobias T. + Christina K. Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
6.) Sabine Wolfrum Kreativität und Eigensinn als ein Weg zum finden eigener
Ressourcen
16.00
Kaffeetrinken
17.00
Rückmeldung aus den Workshops
17.15
Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
, Anmeldung wäre nett bei
Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, Email:
Cornelius.Kunst@gmx.de
Er organisiert Mit-
fahrgelegenheiten (Auto und Bahn); Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste
Möglichkeit, höchstens NRW Gruppenticket für 43,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag
möglich.
Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4
/ Straba 13 Haltestelle „Venloer Straße/Gürtel“
5 Minuten Fußweg. Das BTZ ist gegenüber der Diskothek „Underground“.
Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm
. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld und Paderborn.
Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg
Ri. Münster.

Selbsthilfetag in Bielefeld am Samstag 19.11.2016

Mittwoch, Oktober 12th, 2016

OWL Selbsthilfetag Bielefeld
„Spiritualität und Seelische Krisen“

Samstag, den 19.11.2016 von 11-16:00 Uhr
Große Kurfürstenstraße 51 bei den Guttemplern (rotes Backsteingebäude)
Haltestelle Siegfried Platz, zu erreichen mit U- Bahn Linie 4 Richtung
Lohmannshof, von dort links in die Große Kurfürstenstr. Oder 20 min.
Fußweg vom HBF

Eintritt- Kaffee und Kuchen frei!

Programm:
Moderation Claus Wefing LPE NRW e.V.
11:00 Uhr Grußworte durch die Telefonseelsorge OWL
11:20 Uhr Vortrag Yoga Vidya,Spirituelle Lebensberatung: Spirituelle Krisen
11:50 Uhr Diskussion zum Vortrag
12:20 Uhr Vorstellung der zwei Arbeitsgruppen
12:30 Uhr Mittagspause

14-15:00 Uhr Parallele Arbeitsgruppen
a.) Yoga Vidya Vertiefung des Vortrages
b.) Esther Brakhage VPE Bielefeld:Ex-In
15:00 Uhr Kaffeetrinken
15:45 Uhr Rückmeldung aus den Workshops
16:00 Uhr Schlusswort und Verabschiedung

Anmeldung wäre nett bei Claus Wefing 05222 283459, oder
claus.wefing@psychiatrie-erfahrene-nrw.de hier besteht auch im
begrenzten Umfang die Möglichkeit auf Fahrtkostenerstattungen, die
unbedingt vorher abzuklären sind, billigste Möglichkeit, max. 44 € mit
mehreren Personen auf dem NRW Ticket.

Selbsthilfetag in Bochum am 27. August 2016

Montag, Juni 6th, 2016

U N S E R E R E C H T E –
W I E W I R S I E
D U R C H S E T Z E N
Selbsthilfetag
Samstag, 27. August 2016
von 10.30 bis 16.45 Uhr
Im Ottilie-Schoenewald-Kolleg
Wittener Str. 61
7 Fußminuten vom Bochumer Hbf
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns
auf eine rege Teilnahme!
Programm:
Moderation: Matthias Seibt
10.30 Begrüßung, Grußwort N.N.
,
Organisatorisches
10.50
Vorstellung einiger Kurzvideos
Vorträge mit Diskussion:
11.00 Dr. Simone Silvestri (Offenbach) – Widerstand
statt Opferrolle
11.50 Dr. David Schneider-Addae-Mensah (Karlsruhe)
– Zwangseinweisung und
Zwangsunterbringung – Deine Rechte
12.40 Vorstellung der Arbeitsgruppen
13.00 Mittagspause (Mittagessen muss selbst
organisiert werden)
14.00 – 15.30
Parallele Arbeitsgruppen:
1) Dr. David Schneider-Addae-Mensah –
Zwangseinweisung und Zwangsunterbringung
– Deine Rechte
2) Dr. Simone Silvestri (Offenbach) – Widerstand
statt Opferrolle
3) Claus Wefing (Bad Salzuflen) – Spiritualität
trotz(t) Psychose
4) Margit Petzold (Bochum) – Wörterwerkstatt
5) Uwe Tuncal (Leverkusen) – Junge Psychiatrie-
Erfahrene tauschen sich aus
6) Sandra Errami (Bonn) – Wie baue ich eine
Selbsthilfegruppe auf
7) Matthias Seibt (Herne) – PsychKG NRW ohne
Zwangsbehandlung !?
15.30
Kaffeetrinken
16.15
Rückmeldung aus den Workshops
16.40
Schlusswort und Verabschiedung
Info:
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
, Anmeldung wäre nett bei
Matthias.Seibt@psychiatrie-erfahrene-nrw.de, 0234
/ 640 51 02 hier Mitfahrgelegenheiten
(Auto und Bahn); alternativ 0212 / 53 64 1.
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige
/n billigste Möglichkeit, höchstens
Schönes Wochenende-Ticket der Bahn AG. Nur auf
vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt
: Bochum Hbf, Hinterausgang links die Auffahrt
hoch, wieder links, rechts die Wittener Straße.
Abfahrt
: Um 16.47 RE16 Ri Hagen und Siegen, um 16.55 RE1
Ri Düsseldorf, Köln, Aachen, um 17.04 RB Ri
Wanne-Eickel, dort Anschluss Ri Münster, um
17.04 RE1 Ri Hamm, Paderborn. In Hamm Anschluss
Ri Bielefeld.

Selbsthilfetag in Köln am 19. März 2016

Donnerstag, Januar 14th, 2016

Arbeit und Leben trotz
Psychiatrie-Erfahrung
Selbsthilfetag
Samstag 19. März 2016
von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im BTZ Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 193
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm
Moderation: Matthias Seibt
11.00 Begrüßung, Grußwort N.N.
Organisatorisches
11.15
Vortrag: Wilma Boevink – Recovery
11.45 Diskussion zum Vortrag
12:00 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.10 Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.00 Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden.
14.30 Workshops
1.) Wilma Boevink Recovery – AG zum Vortrag
2.) SSW – Sozialistische Alternative Arbeitsmöglichkeiten
Selbsthilfe Mülheim
3.) Martin Lindheimer Umgang mit Ämtern
4.) Uwe Tuncal Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
5.) Claus Wefing Meditation der 4 Himmelsrichtungen
6.) Cornelius Kunst Wie kann ich mich gegen Stigmatisierung wehren?
16.00 Kaffeetrinken
17.00 Rückmeldung aus den Workshops
17.15 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
, Anmeldung wäre nett bei
Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, er organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn);
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige
/n billigste Möglichkeit, höchstens NRW
Gruppenticket für 42,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4
/ Straba 13 Haltestelle „Venloer Straße/Gürtel“
5 Minuten Fußweg. Das BTZ ist gegenüber der Diskothek „Underground“.
Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm
/Paderborn. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld.
Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg Ri. Münster.

Selbsthilfetag in Bielefeld am 5.12.2015

Dienstag, November 10th, 2015

Samstag, 05 Dezember 2015 11.00 – 17.00 Uhr
Große-Kurfürstenstr. 51, (Guttempler-Haus), 33615 Bielefeld
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm:
Moderation: Claus Wefing Vorstand LPE
11:00
Begrüßung, Grußwort Wolfgang Voelzke
11:10
Organisatorisches
11:20
Plenums- Vortrag Ruth Fricke Staatenprüfung UN-Ausschuss in Genf (Vorstand BPE)
11:40
Diskussion zum Vortrag
11:55
Vorstellung der Arbeitsgruppen
12:30
Mittagspause
(Mittagessen muss selbst organisiert werden)
14:00 – 15:00
Parallele Arbeitsgruppen:
1
.) Christoph Donath
Perspektiven in der Selbsthilfe
( Hilfe für verletzte Seelen )
2.) Claus Wefing
Körpergebete und Dialog
( Vorstand LPE )
3.) Guenter Kleinpenning
Vorstellung Bounty
( Bounty )
4.) Daniel Süße
Ex In- eine Chance?
(Vorstand Vpe Bi)
15:00
Kaffeetrinken
15:45
Rückmeldung aus den Workshops
16:10
Schlusswort und Verabschiedung
Info:
Anmeldung wäre nett bei Claus Wefing Tel. 05222 / 283 459
hier Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn);
alternativ 05208 / 95 85 724, Fahrtkostenerstattung für
(Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit,
höchstens 44,- Euro Ticket der Bahn AG.
Nur auf
vorherigen Antrag
möglich.
Anfahrt: Hbf Bielefeld / U-Bahn 4, Gleis 2 Richtung Lohmannshof / eine Haltestelle ! “Siegfriedplatz” /
5 Minuten Fußweg. Das Guttemplerhaus ist ein rotes Backsteingebäude
von dort links in die Stapenhorststr., später wieder links in die Gr.-Kurfürstenstr. oder 20 Min Fußweg vom Bhf.

Selbsthilfetag in Bochum am 22. August 2015

Mittwoch, Juni 17th, 2015

Selbsthilfe wirkt !
Selbsthilfetag
Samstag, 22. August 2015
von 10.30 bis 16.45 Uhr
Im Ottilie-Schoenewald-Kolleg
Wittener Str. 61
7 Fußminuten vom Bochumer Hbf

Eintritt, Kaffee und Kuchen frei! Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm: Moderation: Miriam Krücke
10.30 Begrüßung, Grußwort N.N., Organisatorisches
10.50 Vorstellung einiger Kurzvideos
Vorträge mit Diskussion:
11.00 Kristina Dernbach (Gießen) – Selbsthilfe wirkt! – Konzepte und Projekte aus aller Welt
11.50 Dr. David Schneider-Addae-Mensah (Karlsruhe) – Meine Rechte bei Zwangsunterbringung
und Zwangsbehandlung
12.40 Vorstellung der Arbeitsgruppen
13.00 Mittagspause (Mittagessen muss selbst organisiert werden)
Parallele Arbeitsgruppen:
14.00 – 15.30
1) Dr. David Schneider Addae-Mensah – Meine Rechte bei Zwangsunterbringung und
Zwangsbehandlung
2) Claus Wefing (Bad Salzuflen) – Körpergebete
3 Miriam Krücke (Bochum) – Herausforderungen erkennen und meistern
4) Hartmut Kruber (Gronau) – Selbsthilfe in kleinen und mittleren Städten
5) Uwe Tuncal (Leverkusen) – Raus aus der Werkstatt (WfbM), rein in die Selbsthilfe
6) Doris Steenken (Osnabrück) – Hinter den Kulissen des Maßregelvollzuges
7) Matthias Seibt (Herne) – PsychKG NRW ohne Zwangsbehandlung !?
15.30 Kaffeetrinken
16.15 Rückmeldung aus den Workshops
16.40 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
Matthias.Seibt@psychiatrie-erfahrene-nrw.de, 0234 / 640 51 02 hier Mitfahrgelegenheiten
(Auto und Bahn); alternativ 0212 / 53 64 1.
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens
Schönes Wochenende-Ticket der Bahn AG. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: Bochum Hbf, Hinterausgang links die Auffahrt hoch, wieder links, rechts die Wittener Straße.
Abfahrt: Um 16.47 RE16 Ri Hagen und Siegen, um 16.55 RE1 Ri Düsseldorf, Köln, Aachen, um 17.04 RB Ri
Wanne-Eickel, dort Anschluss Ri Münster, um 17.04 RE1 Ri Hamm, Paderborn. In Hamm Anschluss Ri Bielefeld.

Selbsthilfetag in Köln am Samstag, den 21.März 2015

Mittwoch, Februar 11th, 2015

Leben und Krisen meistern
Selbsthilfetag
Samstag 21. März 2015
von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im BTZ Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 193
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei! Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm Moderation: Matthias Seibt
11.00 Begrüßung, Grußwort N.N.
Organisatorisches
Vortrag: Bärbel Lorenz – Raus aus den Elend > Rein ins GLÜCK-LICH-
11.15
SEIN
11.35 Diskussion zum Vortrag
11:50 Martin Stoffels – Kurzgeschichten
Vortrag: Miriam Krücke – Flow: Das Leben im Fluss
12.00
12.20 Diskussion zum Vortrag
12.35 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45 Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.10 Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden.
14.30 Workshops
1.) Bärbel Lorenz Effektive Seelenwerkzeuge kennen lernen
2.) Miriam Krücke Flow – Vertiefung zum Vortrag
3.) Claudia Schmitz Krisen gehören zum Leben – Bewältigungsstrategien und
rechtzeitiges bemerken können den Alltag stärken
4.) Helga Mann Krisenbewältigung bei Doppeldiagnose
5.) Matthias Seibt Sich als Psychiatrie-Erfahrener outen
6.) Cornelius Kunst Wie kann ich mich gegen psychiatrische Willkür wehren?
16.00 Kaffeetrinken
17.00 Rückmeldung aus den Workshops
17.15 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, er organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn);
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens NRW
Gruppenticket für 42,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4 / Straba 13 Haltestelle „Venloer Straße/Gürtel“
5 Minuten Fußweg. Das BTZ ist gegenüber der Diskothek „Underground“.
Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm/Paderborn. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld.
Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg Ri. Münster.

Selbsthilfetag in Bochum am 6. September 2014

Freitag, Juli 25th, 2014

Das legalisierte Unrecht – und unser
Widerstand
SELBSTHILFETAG
Samstag, 06. September 2014
von 10.30 bis 16.45 Uhr
Im Ottilie-Schoenewald-Kolleg
Wittener Str. 61
7 Fußminuten vom Bochumer Hbf

Eintritt, Kaffee und Kuchen frei! Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm: Moderation: Miriam Krücke
10.30 Begrüßung, Grußwort Dirk Meyer (Patientenbeauftragter Land NRW), Organisatorisches
10.50 Martin Stoffel (Siegen) – Kurze Lesung
Vorträge mit Diskussion:
11.00 Jörg Bergstedt (Gießen) – Das legalisierte Unrecht – Ideen für unseren Widerstand
11.50 Matthias Seibt (Herne) – Die Zwangsbehandlung kommt zurück!
12.40 Vorstellung der Arbeitsgruppen
13.00 Mittagspause (Mittagessen muss selbst organisiert werden)
14.00 – 15.30 Parallele Arbeitsgruppen:
1) Jörg Bergstedt (Gießen) – Das legalisierte Unrecht – Ideen für unseren Widerstand
2) Joshua Dreyfus (Velbert) – Betreuungsrecht – Wie werde ich eine Betreuung los?
3) angefragt: Miriam Krücke (Bochum) – Alternative Krisenbegleitung
4) Ina Weber (Neustadt a.d. Weinstraße) – Psychopharmaka reduzieren
5) Martin Lindheimer (Wuppertal) – Patientenverfügung für die Psychiatrie
6) Ludger Jung, Nicola Waldstädt (Dortmund) – Wie rede ich mit meinem Arzt?
7) Carlo (Dortmund) – Gewaltfreie Kommunikation nach Marschall Rosenberg
15.30 Kaffeetrinken
16.15 Rückmeldung aus den Workshops
16.40 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
Tel. 0234 640 51 02 hier Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn); alternativ 0212 / 53 641,
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens
42,- Euro-Ticket der Bahn AG. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: Bochum Hbf, Hinterausgang links die Auffahrt hoch, wieder links, rechts die Wittener Straße
Abfahrt: Um 16.47 RE16 Ri Hagen und Siegen, um 16.56 RE1 Ri Düsseldorf, Köln, Aachen, um 17.04 RB Ri
Wanne-Eickel, dort Anschluss Ri Münster, um 17.05 RE1 Ri Hamm, Paderborn. In Hamm Anschluss Ri Bielefeld.