Archive for the ‘Betroffene’ Category

Trialog am Dienstag, den 17. April 2018 in Osnabrück

Dienstag, April 10th, 2018

Professionelle + Betroffene + Angehörige = TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 73. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
EX-IN-Genesungsbegleiter im Einsatz –
Vorteile und Akzeptanzprobleme
Impulsreferenten:
Markus Böing (EX-IN-Trainer bei Lebensart Münster,
Sozialarbeiter LWL-Klinik Lengerich)
Florian Schumacher (Genesungsbegleiter,
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)
Kerstin Neite (Genesungsbegleiterin, LWL-Klinik Lengerich)
Moderation:
Silke Tiltmann-große Sextro (Koordination Kontakt- und
Begegnungscafé, Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)
Sönke Kerstingjohänner (Fachdienstleitung Gemeindepsychiatrie,
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)
Termin:
Dienstag, 17. April 2018 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 204.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
http://www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Groko plant ersetzende statt unterstützende Betreuung

Freitag, Februar 16th, 2018

Die Groko plant die Ersetzende statt unterstützende Betreuung. Damit verstößt sie gegen die UN-Behindertenrechtskonvention. Weiteres bei http://www.zwangspsychiatrie.de.

Trialog am 6. Februar 2018 in Osnabrück

Mittwoch, Januar 24th, 2018

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 72. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Posttraumatische Belastungsstörung
Impulsreferent: Dr. Alexander Werries
(Psychiater und Psychotherapeut,
Niels-Stensen-Kliniken Bramsche)
Moderation: Doris Steenken
(SHG Psychiatrie-Erfahrene Osnabrück)
Termin:
Dienstag, 06. Februar 2018 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 102.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Selbsthilfetag in Köln am 24. März 2018

Donnerstag, Januar 18th, 2018

Psychiatrie: Mehr Schaden als Nutzen!
Selbsthilfetag
Samstag 24. März 2018
von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im BTZ Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 193
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm
Moderation: Doris Thelen
11.00
Begrüßung und Organisatorisches
Grußwort: NN
11.15
Vortrag: Dr. h.c. Peter Lehmann – Risiken und Schäden neuer Neurolep-
tika und Elektroschocks und ihre Langzeitfolgen im sozialen Leben
11.40
Diskussion zum Vortrag
11.55
Vortrag: Dr. Peter Ansari – Unglück auf Rezept
Die Antidepressiva-Lüge und ihre Folgen
12.20
Diskussion zum Vortrag
12.35
Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45
Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.10
Mittagspause Mittagessen muss selbst organisiert werden.
14.30
Workshops
1.) Dr. hc Peter Lehmann Risiken und Schäden neuerer Neuroleptika und EKT
2.) Dr. Peter Ansari
Die Antidepressiva-Lüge und ihre Folgen
3.) Martin Lindheimer
Umgang mit schädlichen Hilfen
4.) Thomas Eissele Wie man Menschen krank hält
5.) Christina K.
Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
6.) Claus Wefing
Treffen und Austausch der AG Spiritualität des BPE
16.00
Kaffeetrinken
17.00
Rückmeldung aus den Workshops
17.15
Schlusswort und Verabschiedung
Info:
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V.
, Anmeldung wäre nett bei
Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, Email:
Cornelius.Kunst@gmx.de
Er organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn);
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste
Möglichkeit, höchstens NRW Gruppenticket für 44,- Euro. Nur auf vorherigen
Antrag möglich.
Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4
/ Straba 13 Haltestelle „Venloer Straße/Gürtel“
5 Minuten Fußweg. Das BTZ ist gegenüber der Diskothek „Underground“.
Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm
. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld und Paderborn.
Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg
Ri. Münster.

Trialog am Dienstag, den 5. Dezember 2017 in Osnabrück

Dienstag, November 21st, 2017

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 71. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Wie stellen wir uns die ideale
Psychiatrie vor?
Impulsreferenten: alle Trialogteilnehmer/innen
Moderation: Nils Naumann
(Fachkrankenpfleger für Psychiatrie)
Termin:
Dienstag, 5. Dezember 2017 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 102.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück

20 Jahre Lunaticpride

Mittwoch, Oktober 11th, 2017

Am 11.10 1997 begann ich mit der Seite Lunaticpride. Damals noch auf AOL. So um den 6.04.2000 habe ich dann eine eigene Domain daraus gemacht. Der Name Lunaticpride kommt daher, dass Madpride schon besetzt war bei AOL. Ich musste also einen anderen Namen nutzen und fand Lunaticpride.

Trialog in Osnabrück am 10.10.2017

Dienstag, September 26th, 2017

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 70. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
DerLandespsychiatrieplan
Niedersachsen
Impulsreferent: Wolfgang Vorwerk
(Bereichsleiter Wohnen und Leben,
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)
Moderation: Silke Tiltmann-große Sextro
(Koordination Kontakt- und Begegnungscafé,
Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück)
Termin:
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 102.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Wahlempfehlungen von die BPE

Montag, September 18th, 2017

Die BPE hält nur Die Linke von den Großparteien für wählbar, weil sie sich für eine gewaltfreie Psychiatrie einsetzt und die Abschaffung aller Sondergesetze für psychisch Kranke fordert. Die Linke handelt aber anders in den Bundesländern in denen sie regiert. Deshalb halten die BPE auch Die Grauen, Die Piraten und Die Partei für wählbar. Informationen auf Zwangspsychiatrie.de

Selbsthilfetag in Herford am Samstag, den 11. November 2017

Montag, August 28th, 2017

Wehrt euch, beschwert euch!
Selbsthilfetag
Samstag, 11.11.2017
von 11.00 bis 17.00 Uhr
Die KlinkeTagesstätten
(nicht Klinke Treff)
Kurfürstenstraße 24a
3 Fußminuten vom Herforder Bahnhof
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm:
Moderation: Claus Wefing Vorstand LPE
11.00 Begrüßung, Grußwort: Edwin Stille,
Behindertenbeauftragte und Psychiatrie Koordinator des Kreises Herford
Organisatorisches
11.20 Vortrag: Ruth Fricke, BPE Vorstand –
Wehrt euch, beschwert euch!
11.40 Diskussion zum Vortrag
11.55 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.10 Mittagspause
(Mittagessen muss selbst organisiert werden)
13.30–15.00 Parallele Arbeitsgruppen:
1.) Jens K Wie ich erfolgreich einen Betreuungsantrag abgewehrt habe
2.) Schamane Hermann Kraft finden, sich zu beschweren
3.) Ruth Fricke Vertiefung Wehrt euch Beschwert euch !
4.) Elke Müller EX-IN „Experienced Involvement“ oder aus Erfahrung wird Wissen
15.00 Kaffeetrinken
15.45 Rückmeldung aus den Workshops
16.10 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
05222 / 28 34 59 oder
claus.wefing@psychiatrie-erfahrene-nrw.de,
hier Mitfahrgelegenheiten
(Auto und Bahn); Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit,
höchstens 44,-€ Ticket der Bahn AG. Nur auf
vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: Herford Bahnhof, Ausgang über die Fußgänger Ampel.
Dann rechts halten über die
Kurfürstenstr. und in 50m die nächste Einfahrt nach unten gehen.

Jahrestagung des BPE in Berlin am 6.-8.Oktober 2017

Montag, Juli 10th, 2017

Programm

Freitag, 6. Oktober 2017
bis 17.00 Uhr
Anreise
18.00 Uhr
Abendessen
Tagesmoderation: Matthias Seibt
19.30 Uhr
Begrüßung und Organisatorisches
19.45 Uhr
„Die Situation junger Psychiatrie-Erfahrener –
Zwischen besonderer Förderung, Ausgrenzung
und Emanzipation“, Sonja
20.05 Uhr
Diskussion zum Vortrag
20.30 Uhr
Kulturprogramm: „Zwischen den Welten“
Konzert und Lesung mit
Flora Florenz: Freche Lieder und Chansons
Mirko Brahms: Texte, Gedichte und
Musikalische Interventionen
Samstag, 7. Oktober 2017
7.00 Uhr
Frühstück
Tagesmoderation: Ruth Fricke
9.00 Uhr
Begrüßung und Grußworte
9.30 Uhr
„Die Geschichte der Psychiatrie ist eine
Geschichte der Abgrenzung von psychisch
Kranken“, Annette Wilhelm
9.50 Uhr
Diskussion
10.15 Uhr
Vorstellung der Arbeitsgruppen
10.45 Uhr
Kaffeepause
11.15 Uhr
Arbeitsgruppen
13.00 Uhr
Mittagessen
14.30 Uhr
Arbeitsgruppen
16.00 Uhr
Kaffeepause
17.00 Uhr
Mitgliederversammlung des BPE
18.30 Uhr
Abendessen
19.30 Uhr
Fortsetzung der Mitgliederversammlung
Sonntag, 8. Oktober 2017
7.00 Uhr
Frühstück
Tagesmoderation: N.N.
9.00 Uhr
„Die Reform der italienischen Psychiatrie
zwischen Mythos und Realität, im Hinblick
auf drei Hauptfiguren: Edelweiss Cotti, Franco
Basaglia und Giorgio Antonucci“, Erveda Sansi
9.30 Uhr
Diskussion
10.00 Uhr
Kaffeepause
10.30 Uhr
Berichte aus den Arbeitsgruppen
12.00 Uhr
Ausblick und Schlusswort
12.30 Uhr
Mittagessen, danach Ende der Tagung
Arbeitsgruppen
AG 1
Matthias Latteyer: Die Bedeutung einer guten
Ernährung für die seelische Gesundheit
AG 2
Sonja und Tobias T.: Erfahrungsaustausch Junger
Psychiatrie-Erfahrener
AG 3
Jurand Daszkowski: Inklusion und Teilhabe – Anspruch
und Wirklichkeit
AG 4
Peter Lehmann: Absetzen psychiatrischer
Psychopharmaka – Mit Besonnenheit Antworten auf
die offenen Fragen erarbeiten
AG 5
Christine Wismüller: Konstruktiv mit Kränkungen
umgehen
AG 6
Lutz Zywicki: Selbstbestimmt, eigenverantwortlich
LEBEN mit psychischen Grenzerfahrungen
AG 7
Tobias Eisler: Wie man Leute krank hält
AG 8
Gangolf Peitz: Finanzierung von Selbsthilfeprojekten,
Erfahrungen – Enttäuschungen – Erfolge. Was geht,
was nicht? Wie geht’s, wie nicht?
AG 9
Peter Weinmann: Schamanische Heilweisen –
Selbsthilfe im Alltag
AG 10
Martina Heland-Graef: Wahn und Wirklichkeit im 21.
Jahrhundert im persönlichen Umfeld