Archive for the ‘Betroffene’ Category

Der Selbsthilfetag in Köln am 28.03.2020 fällt aus

Samstag, März 21st, 2020

Der Selbsthilfetag in Köln am 28.03.2020 fällt egen der Corona-Krise aus. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Absage Trialog in Osnabrück am 2.04.2020

Samstag, März 21st, 2020

Der Trialog in Osnabrück am 2.04.2020 wird wegen der Corona-Krise abgesagt. Er wird wahrscheinlich am 1.10.2020 stattfinden.

Trialog in Osnabrück am 2.04.2020

Freitag, März 13th, 2020

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 83. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Unterstützung für junge Psychiatrie-
Erfahrene und ihre Angehörigen
Impulsreferent:
Holger Steinke (Dipl.-Psychologe, Haus am Schlehenbusch)
Moderation:
Claudia Wallenhorst (Sozialdienst der OSNA-Technik I)
Termin:
Donnerstag, 02. April 2020 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Trialog in Osnabrück am 6.02.2020

Dienstag, Januar 21st, 2020

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 82. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Recovery (Genesung) und seine
Anwendungsbeispiele
Impulsreferent:
Simon Stiehl (Pflegender in der psychiatrischen Pflege)
Moderation:
Norbert Arndt (Selbsthilfegruppe Psychiatrie-Erfahrene
Osnabrück)
Termin:
Donnerstag, 6. Februar 2020 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Trialog in Osnabrück am 5.12.2019

Dienstag, November 19th, 2019

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 81. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Bundesteilhabegesetz und Ergänzende
unabhängige Teilhabeberatung
Impulsreferentin:
Claudia Meyer (EUTB Beratungsstelle Lebenshilfe Osnabrück e.V.)
Moderation:
Richard Kempe (Heilpädagogische Hilfe Osnabrück Wohnen GmbH,
Psychiatrische häusliche Krankenpflege, Pflegedienstleitung)
Termin:
Donnerstag, 05. Dezember 2019 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Trialog in Osnabrück am 10.10.2019

Donnerstag, Oktober 3rd, 2019

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 80. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Wie soll sich die Wohnheimlandschaft
entwickeln – geschlossen oder offen?
Impulsreferenten:
Frank Milius
(Wohnbereichsleitung, AWO Trialog GmbH Wohnanlage Schölerberg)
Wolfgang Vorwerk
(Bereichsleiter Wohnen und Leben, Heilpädagogische Hilfe
Bersenbrück gGmbH)
Moderation:
Florian Schumacher
(Genesungsbegleiter, Tagesstätte Brückenort Bramsche)
Termin:
Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Selbsthilfetag in Bochum am 31.08.2019

Mittwoch, Juli 17th, 2019

FREIHEIT DURCH SELBSTHILFE
Selbsthilfetag
Samstag, 31. August 2019 von 10.30 bis 16.45 Uhr
Im Ottilie-Schoenewald-Kolleg Wittener Str. 61
7 Fußminuten vom Bochumer Hbf
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm:
10.30 Begrüßung, Grußwort, Organisatorisches
Moderation: N.N.
Vorträge mit Diskussion:
10.50 Christiane Rösler (Sörth) – Freiheit durch Selbsthilfe
11.40 Juli Benz (Bochum) – Radikale Selbsthilfe
12.30 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.50 Mittagspause (Mittagessen muss selbst organisiert werden)
13.45 – 15.30
Parallele Arbeitsgruppen:
1) Christiane Rösler (Sörth) – Freiheit durch Selbsthilfe
2) Juli Benz (Bochum) – Radikale Selbsthilfe
3) Martin Lindheimer (Wuppertal) – Die Patientenverfügung für die Psychiatrie
4) Luisa (Bochum) – Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
5) Daniela Herrmann (Mobile Dortmund) – Das Persönliche Budget
6) Nicola und Heidi Waldstädt (KLUW Dortmund) – Selbsthilfe vor Ort
7) Sabine Wieg, Matthias Seibt (Bochum) – Die Anlaufstelle Bochum stellt sich vor
15.30 Kaffeetrinken
16.15 Rückmeldung aus den Workshops
16.40 Schlusswort und Verabschiedung

Info:
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei
Matthias.Seibt@psychiatrie-erfahrene-nrw.de, 0234 / 640 51 02 hier
Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn); alternativ 0212 / 53 64 1.
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste Möglichkeit, höchstens
Quer durchs Land-Ticket der Bahn AG. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: Bochum Hbf, Hinterausgang links die Auffahrt hoch, wieder links, rechts die Wittener Straße.
Abfahrt: Um 16.47 RE16 Ri Hagen und Siegen, um 16.55 RE1 Ri Düsseldorf, Köln, Aachen, um 17.04 RB Ri Wanne-Eickel, dort Anschluss Ri Münster, um 17.03 RE1 Ri Hamm. In Hamm Anschluss Ri Bielefeld.

Trialog am 6. Juni in Osnabrück

Freitag, Mai 24th, 2019

Professionelle + Betroffene + Angehörige = TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 79. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Veränderungen bewältigen
Impulsreferenten:
Doris Steenken, Norbert Arndt und Matthias Wiegmann
(alle SHG Psychiatrie-Erfahrene Osnabrück)
Moderation:
Hanna Jansen
(Leitung Sozialdienst, AMEOS Klinikum Osnabrück)
Termin:
Donnerstag, 06. Juni 2019 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
https://www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Trialog am 4.04.2019 in Osnabrück

Freitag, März 15th, 2019

Professionelle + Betroffene + Angehörige =
TRIALOG
Gemeinsam sind wir stark
Einladung zum 78. Trialog
Wir wollen im Kreis von Psychiatrie-Erfahrenen, Angehörigen und
Professionellen über Psychiatriethemen und alles, was uns dazu bewegt,
sprechen.
Diesmal geht es um das Thema:
Resilienz – die seelische Widerstandskraft
7 Schlüssel für die innere Stärke, die uns helfen, mit den
Widrigkeiten des Lebens besser umgehen zu können
Impulsreferentin:
Katalin Balazsne Szabo (Sozialpädagogin in der Eingliederungshife
mit seelisch erkrankten Menschen)
Moderation:
Maria Wenzig (Angehörige)
Termin:
Donnerstag, 04. April 2019 um 19:00 Uhr
Kulturzentrum „Lagerhalle“, Rolandsmauer 26, Osnabrück, in Raum 207.
Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr. Der Eintritt ist frei.
Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppe Osnabrück
https://www.psychiatrie-erfahrene-os.de

Selbsthilfetag in Köln am 23.03.2019

Montag, Februar 11th, 2019

Zwischen Anpassung und Widerstand
Selbsthilfetag
Samstag 23. März 2019
von 11.00 bis 17.20 Uhr
Im BTZ Köln-Ehrenfeld
Vogelsanger Str. 193
Eintritt, Kaffee und Kuchen frei!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Programm
11.00 Begrüßung und Organisatorisches

Grußbotschaft der LVR-Dezernentin 8 – Gast: Friedhelm Kitzig
11.15 Vortrag: Felix Henneberg – Zwischen Anpassung und Widerstand
11.40 Diskussion zum Vortrag
11.55 Vortrag: „Bola“ – Zwischen Anpassung und Widerstand am Beispiel
einer Selbsthilfegruppe

12.20 Diskussion zum Vortrag
12.35 Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.45 Mitgliederversammlung Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW
13.10 Mittagspause
Mittagessen muss selbst organisiert werden.
Moderation: Claus Wefing
14.30 Workshops
1.) Felix Henneberg (Berlin) Zwischen Anpassung und Widerstand
2.) „Bola“ (Offenbach) Vertiefung des Vortrages
3.) Sandy Drögehorn (Monheim) Individuelle Genesungswege
4.) Helga Mann (Köln) Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt.
5.) Christina K. (Köln) Junge Psychiatrie-Erfahrene tauschen sich aus
6.) Claus Wefing (Barntrup) Treffen und Austausch der AG Spiritualität des BPE
16.00 Kaffeetrinken
17.00 Rückmeldung aus den Workshops
17.15 Schlusswort und Verabschiedung
Info: Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW e.V., Anmeldung wäre nett bei Cornelius Kunst Tel.: 0212 / 53 641, Email: Cornelius.Kunst@gmx.de Er organisiert Mitfahrgelegenheiten (Auto und Bahn);
Fahrtkostenerstattung für (Gruppen von) Bedürftige/n billigste
Möglichkeit, höchstens NRW Gruppenticket für 46,- Euro. Nur auf vorherigen Antrag möglich.
Anfahrt: DB Bahnhof Köln-Ehrenfeld oder U-Bahn 3+4 / Straba 13 Haltestelle „Venloer Straße/Gürtel“ 5 Minuten Fußweg.
Abfahrt: Um 17.37h geht der RE Ri. Ruhrgebiet/Hamm. Anschluss in Hamm Ri. Bielefeld und Paderborn.
Um 18.05h geht der RE nach Siegen, in Köln Umstieg Ri. Münster.
Gefördert durch die Krankenkassen des Landes NRW